Geistreiche Erlebnisse der Destillier-Kunst

Streuobstwiesen sind ein Partner für unsere NaturUnsere Küfer-Familie destilliert seit über hundert Jahren aus den heimischen, gutseigenen Streuobstwiesen herrliche Edelbrände, die Kenner als einzigartig bezeichnen. Dabei fühlen wir uns Grundwerten verpflichtet, die schon unserem Urgroßvater Wilhelm Häberle wichtig waren: "Nur Fruchtbrände aus feinstem, reinem Destillat tragen meinen Namen."

Vollreife, handverlesene Früchte, herrlich duftend und voller Geschmack, werden langsam und Aroma schonend nach eigens entwickelter Brenntechnik destilliert. Dieser Wille zu absoluten Spitzenqualitäten ist im Grunde unsere ganze Philosophie.

Unser Ziel: Streuobstwiesen wollen wir schützen und erhalten, denn die Natur braucht Partner.

Unsere Bestrebungen dies zu verwirklichen, sehen wir auch im Erhalt unserer gutseigenen Streuobstwiesen. Sie prägen und beleben das Landschaftsbild, sind Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Der ökologische Wert einer natürlich bewirtschafteten Streuobstwiese ist für uns unschätzbar hoch.

Jedes Jahr, mit jeder neuen Ernte und jedem Brennvorgang, vervollkommenen wir unsere Destillate, führen sie näher an unsere Vorstellung von Perfektion heran.

Qualitätskontrolle mit SpindelIn einem kleinen Brennkessel destillieren wir aus der Fruchtmaische langsam und schonend, mit viel Fingerspitzengefühl und reichem Erfahrungsschatz, unsere Brände. Dabei feuern wir auch heute noch mit dem Buchenholz unserer heimischen Wälder: "Aus dem Feuer entsteht ein großer Brand."

Jeder Brand wird separat mit dem Gaumen abgeschmeckt. Als Unterstützung dient die Alkoholspindel. So trennen wir sorgfältig den Mittellauf, das so genannte "Herzstück" des Brandes, heraus. Das junge hochprozentige "Herzstück" (ca. 70% Vol. Alkohol) lagern wir nach der Destillation bei optimalen Bedingungen mehrere Jahre in Glaskorbflaschen (Glas-Demijohns) oder Holzfässern.

Reifung in GlaskorbflaschenNach der mehrjährigen Lagerung und Reifung stellen wir unsere hochprozentigen Destillate (ca. 70% Vol. Alkohol) mit dem außergewöhnlichen St. Landolin-Quellwasser auf die für Sie bekömmliche Trinkstärke ein.

Was hat der heilige St. Landolin mit unseren Destillaten zu tun?
Dieses besondere Quellwasser bester Güte entspringt unmittelbar bei der Wallfahrtskirche des Heiligen St. Landolin in Ettenheim. Magisch zieht es viele Pilger auch wegen der besonderen Reinheit und Qualität des Wassers zu dieser Quelle.

DestillatprobeLothar Schwörer: "Gute Brände zu machen ist ein solides Handwerk. Die feinsten Duft- und Geschmacknuancen einer Frucht im Destillat einzufangen ist eine Kunst."

Die Edelbrände aus dem Weingut Lothar Schwörer finden Sie hier.